Direkt zu:
Panorama Stadtansicht
Social Media 
Sprache 

Zusatzinformationen
28.10.2020

Korbach wird "smarter"

Die Hansestadt Korbach wird in wenigen Wochen auch die digitale Parkraumbewirtschaftung einführen. Neben dem bewährten Kleingeld kann dann auch sehr komfortabel das Smartphone zur Entrichtung der Parkgebühr genutzt werden. Der Nutzer kann den jeweiligen Anbieter dabei frei wählen.

Korbach hat sich für die sog. Plattformlösung entschieden, bei der dem Nutzer eine ganze Reihe von App-Anbietern zur Verfügung steht. „Als weltoffene Hansestadt war es uns wichtig, dass alle europäischen Marktführer in Korbach aktiv sein können“ sagt Bürgermeister Friedrich mit einem Augenzwinkern.

Korbach ist oft Ziel von Tagestouristen aus der Region. Für die Gäste ist es daher wichtig, eine einmal genutzte App auch problemlos in Korbach anwenden zu können. „Kann der Holländer oder Schwede oder auch der Bayer oder Sachse seine bekannte App auch im Urlaub nutzen, fühlt er sich sofort heimisch und angekommen“ ist sich der Bürgermeister sicher.

Jeder Nutzer kann sich damit das für ihn passende Angebot auswählen. Je nach Parkverhalten (Vielparker/Wenigparker) können unterschiedliche Abrechnungsvarianten gewählt werden. Die Konditionen können somit individuell definiert werden. Grundlage bleibt natürlich wie bisher die günstige Gebührenstruktur der Stadt Korbach.

„Pünktlich zum Beginn des Weihnachtsgeschäfts punktet Korbach mit einer weiteren innovativen und bürger- bzw. gästeorientierten Serviceleistung“ ist sich Bürgermeister Friedrich sicher. Die Korbacher Hanse freut sich ebenfalls über diese Art der Wirtschaftsförderung. Über den genauen Startzeitpunkt wird nochmals ausführlich berichtet.