Direkt zu:
Panorama Stadtansicht
Social Media 
Sprache 

Zusatzinformationen

Sehenswürdigkeiten in Korbach

Wer Korbachs wahre Reichtümer erleben möchte, der sollte bewusst zu Fuß einen kleinen Rundgang durch die Korbacher Altstadt machen.

Beschützt von den beiden mächtigen Türmen der gotischen Hallenkirchen gibt es in der gut erhaltenen Korbacher Altstadt viel zu erleben. Mittelalterliche Befestigungsanlagen mit doppeltem Stadtmauerring, steinerne Lagerhäuser, gut erhaltenes Fachwerk und das bereits 1377 erbaute Rathaus der Stadt sind Zeugen von Tradition, Macht und Reichtum Hessens einziger Hansestadt. Verweilen Sie in einem der guten Lokale oder Biergärten und lassen Sie sich ein auf ein harmonisches Zusammenspiel vieler Zeitepochen.

1000 Jahre Menschheitsgeschichte, Exponate der bedeutendsten Goldlagerstätte Deutschlands und ein grandioser Blick durch "Fenster der Urzeit", so lässt das Museum Korbach lebendige Geschichte unterhaltsam begreifbar werden. Architektonisch zählt das Wolfgang-Bonhage-MUSEUM KORBACH zu einem der spannendsten Kapitel der neueren Hessischen Museumslandschaft. Moderne Elemente aus Granit, Glas und Holz sind filigran in vorhandene gotische Steinhäuser und Fachwerk verwoben und lassen so eine kleine Stadt in der Stadt entstehen. Ein Besuch im Museum Korbach ist nicht nur für Architekturliebhaber ein wahres Erlebnis, auch „kleine“ Entdecker werden durch die lichtdurchfluteten Hallen und dunklen Gewölbe zu wahren Expeditionen in die nahe oder ferne Vergangenheit eingeladen.

Wer nach Westen blickt, wird den Korbacher Hausberg mit dem malerischen Dorf Goldhausen schnell entdecken. Folgen Sie den Spuren der Goldsucher auf dem Goldlehrpfad "Goldspur Eisenberg" oder erleben Sie die Arbeit der Bergleute einmal aus einer anderen Perspektive – nämlich mit Jacke, Schutzhelm und Gummistiefeln ausgestattet, untertage. Wer nicht tief in den Berg möchte, sondern lieber hoch hinaus, der kann sich vom 24 Meter hohen Georg-Viktor-Turm einen grandiosen Blick über Korbach hinweg und bis weit ins Upland hinein verschaffen.

Ein weiterer Zeitzeuge längst vergangener Korbacher Geschichte ist die Korbacher Spalte, eine der herausragendsten Fossilienfundstellen von Wirbeltieren aus der Permzeit. Der Procynosuchus, ein etwa dackelgroßes, säugetierähnliches Wirbeltier, ist der älteste Bewohner Korbachs und auch der bedeutendste Fund der Korbacher Spalte. Lassen Sie sich im GeoFoyer Kalkturm Korbach sowie von kompetenten Gästeführern entführen in eine Zeit vor etwa 250 Millionen Jahren, als Korbach noch in der Nähe des Äquators lag.

Dass Korbacher „Feste feiern“ können, ist bis weit über die Grenzen unserer Region hinaus bekannt. Höhepunkt ist das Altstadt- und Kulturfest im Juni/Juli, bei dem tausende Besucher innerhalb des doppelten Stadtmauerrings ausgelassen feiern. Im Oktober öffnet der Mittelalterliche Markt seine „Pforten“ und wartet mit Gauklern und frischen Marktbier auf.

Theater, Korbach-Konzerte und die Freilichtbühne sind mit ihren Aufführungen ein Kulturvergnügen für Jung und Alt. Lassen Sie sich bezaubern.

Gehen Sie mal wieder bummeln – denn in der Hansestadt Korbach wird man noch vom Chef persönlich beraten. Der Korbacher Einzelhandel ist nicht nur in unserer Region für seinen guten Service und die individuelle Beratung bekannt. Eine großzügig angelegte Fußgängerzone mit attraktiven Boutiquen, Kaufhäusern und Cafés lädt zum entspannten und ungetrübten Einkaufsvergnügen ein.

Besuchen Sie die Hansestadt Korbach, das romantische Fachwerkzentrum zwischen Sauerland und Edersee. Die intakte Mittelgebirgslandschaft ist ein Garant für Erholung und Entspannung. Lassen Sie die Seele baumeln, wenn Sie zu Fuß oder per Rad durch den Naturpark Diemelsee streifen oder erholen Sie sich aktiv beim Skifahren im Winter oder beim Sprung in einen der nahegelegenen Badeseen im Sommer. Der benachbarte Nationalpark Kellerwald-Edersee lädt zu weiteren Entdeckungen ein.