Direkt zu:
titelfoto_spalte
Social Media 
Sprache 

Zusatzinformationen

Die Korbacher Spalte

Die Korbacher Spalte ist eine Fossilfundstelle oberpermischer Wirbeltiere. Sie ist neben dem UNESCO-Weltnaturerbe „Grube Messel“ das bedeutendste paläontologische Bodendenkmal in Hessen und gilt als die bislang zweitälteste Fossilien führende Spalte der Welt.

Ihre besondere Bedeutung leitet sich aus den Funden von weltweit sehr seltenen „Säugetierähnlichen Reptilien“ ab. Diese stehen am Anfang der Evolutionsgeschichte unserer heutigen Säugetiere und bilden stammesgeschichtlich eine Brücke zwischen den urtümlichen Reptilien und den fortschrittlicheren Säugetieren. Procynosuchus, der sog. „Korbacher Dackel“, ist hier besonders hervorzuheben. Die Funde datieren in die erdgeschichtliche Periode des Zechsteins (Erdzeitalter Perm) vor etwa 258 Mio. Jahren.

Während an anderen Stellen lediglich kleinere oder schwer datierbare Relikte aus diesem Erdzeitalter gefunden wurden, bildet die Korbacher Spalte ein weltweit einzigartiges Mosaik der Perm-Fauna. Die Funde umfassen neben den Säugetierähnlichen Reptilien auch Vorläufer der Dinosaurier und Ur-Reptilien. Im Wolfgang-Bonhage-MUSEUM KORBACH sowie im GeoFoyer Kalkturm Korbach informieren Dauerausstellungen über Entstehung und Fossilien der Korbacher Spalte und die Evolution der Wirbeltiere.

Aktueller Hinweis (27.05.2020):

Liebe Besucherinnen, liebe Besucher,

aufgrund der Corona-Krise und im Hinblick auf den Schutz der Bevölkerung vor dem Hintergrund der Einschätzung des Robert-Koch-Instituts sind in Korbach viele öffentliche Veranstaltungen (u.a. die Gästeführungen durch Stadt, Besucherbergwerk, Museum und Korbacher Spalte) zunächst bis zum 12. Juni abgesagt.

Wolfgang-Bonhage-MUSEUM KORBACH und GeoFoyer Kalkturm Korbach mit Korbacher Spalte sind seit dem 9. Mai wieder für individuelle Besuche geöffnet.

Am 13. Juni starten die regelmäßigen Führungen durch die Altstadt (jeden Di 14.30 Uhr, jeden Sa 10.30 Uhr) und an der Korbacher Spalte (jeden So 11.15 Uhr). Die Teilnehmerzahlen sind begrenzt, für Situationen, in denen die geltenden Abstandsregeln kurzfristig nicht sicher eingehalten werden können, ist ein Mund-Nasen-Schutz mitzubringen.

Wir bitten um Ihr Verständnis und – Bleiben Sie gesund!

Öffnungszeiten GeoFoyer Kalkturm Korbach:

März – Oktober:
Di – So, Feiertage: 11 – 16.30 Uhr

November – Februar:
Sa, So, Feiertage: 11 – 16.30 Uhr
Di – Fr: 14 – 16.30 Uhr

Öffnungszeiten Wolfgang-Bonhage-MUSEUM KORBACH:

März – Oktober:
Di – So, Feiertage: 11 – 16.30 Uhr

November – Februar:
Sa, So, Feiertage: 11 – 16.30 Uhr
Di – Fr: 14 – 16.30 Uhr

Besichtigungstermine außerhalb der Öffnungszeiten können jederzeit per E-Mail unter museum@korbach.de oder telefonisch unter 05631 53-289 vereinbart werden.

Für Besucher mit der Gästekarte MeineCardPlus freier Eintritt

Regelmäßige Führungen an Korbacher Spalte und GeoFoyer:

Tauchen Sie ein in die Erdgeschichte – in eine Zeit vor 250 Mio. Jahren, als die Hansestadt Korbach noch am Meer lag. Lernen Sie die ältesten Vorfahren der Säugetiere und Dinosaurier kennen. Erfahren Sie, wie es die Wirbeltiere geschafft haben, den ganzen Planeten unter Wasser, an Land und in der Luft zu besiedeln. Außerdem zeigen wir Ihnen die Bedeutung des Kalksteins für die Entwicklung der Stadt Korbach.

April bis Oktober: jeden Sonntag um 11:15 Uhr
Treffpunkt: Infopavillon im Steinbruch Korbacher Spalte, Frankenberger Landstraße 22
(südlicher Ortsausgang)
Dauer: ca. 1,5 Stunden
Kosten:

3,00 € Erwachsene
1,50 € Jugendliche (6-17 Jahre)
Kinder bis 6 Jahre kostenfrei

Das Führungsticket berechtigt zum ermäßigten Eintritt in das Wolfgang-Bonhage-MUSEUM KORBACH