Direkt zu:
titelfoto_spalte
Social Media 
Sprache 

Zusatzinformationen

GeoFoyer Kalkturm Korbach

Wann lebte der „Korbacher Dackel“? Was hat Kalk mit der Entwicklung des Lebens und der Entwicklung der Stadt Korbach zu tun? Warum lag Korbach früher an einem tropischen Ozean nahe des Äquators? Antworten auf diese Fragen finden Sie im GeoFoyer Kalkturm Korbach und in den Außenanlagen im Steinbruch an der Korbacher Spalte.

Erforschen Sie Landschaft und Lebewelt vor 250 Mio. Jahren. Die bei Korbach vorkommenden Gesteine sind das geologische Gedächtnis dieser alten Landschaft. Wie sie entstanden sind und was sie über vergangene Zeiten erzählen, erfahren Sie im Außenbereich des Kalkturms.

Lernen Sie einen der ältesten Wirtschaftszweige der Welt kennen: die Gewinnung und Verarbeitung von Kalkstein. Wie hier im Steinbruch vor über 100 Jahren mit der industriellen Nutzung des Kalksteins begonnen wurde, zeigt die Ausstellung im Erdgeschoss des Kalkturms.

Möchten Sie wissen, wie die Wirbeltiere es geschafft haben, die ganze Erde unter Wasser, an Land und in der Luft zu besiedeln? Oder warum rund um Korbach Orchideen wachsen? Dann besuchen Sie unsere Ausstellung im Dachgeschoss des Kalkturms.

Besuchen Sie den ältesten Korbacher: Procynosuchus, der „Korbacher Dackel“, ist natürlich kein Hund, sondern ein Säugetierähnliches Reptil – sozusagen einer unserer ältesten Vorfahren. Wie die Korbacher Spalte und ihr Fossilinhalt entstanden sind, erfahren Sie im Info-Pavillon im Steinbruch.

Aktueller Hinweis (27.05.2020):

Liebe Besucherinnen, liebe Besucher,

aufgrund der Corona-Krise und im Hinblick auf den Schutz der Bevölkerung vor dem Hintergrund der Einschätzung des Robert-Koch-Instituts sind in Korbach viele öffentliche Veranstaltungen (u.a. die Gästeführungen durch Stadt, Besucherbergwerk, Museum und Korbacher Spalte) zunächst bis zum 12. Juni abgesagt.

Wolfgang-Bonhage-MUSEUM KORBACH und GeoFoyer Kalkturm Korbach mit Korbacher Spalte sind seit dem 9. Mai wieder für individuelle Besuche geöffnet.

Am 13. Juni starten die regelmäßigen Führungen durch die Altstadt (jeden Di 14.30 Uhr, jeden Sa 10.30 Uhr) und an der Korbacher Spalte (jeden So 11.15 Uhr). Die Teilnehmerzahlen sind begrenzt, für Situationen, in denen die geltenden Abstandsregeln kurzfristig nicht sicher eingehalten werden können, ist ein Mund-Nasen-Schutz mitzubringen.

Wir bitten um Ihr Verständnis und – Bleiben Sie gesund!

 

Öffnungszeiten GeoFoyer Kalkturm Korbach:

März – Oktober:
Di – So, Feiertage: 11 – 16.30 Uhr

November – Februar:
Sa, So, Feiertage: 11 – 16.30 Uhr
Di – Fr: 14 – 16.30 Uhr

Das Freigelände im Steinbruch mit Info-Pavillon und „Spielplatz der Erdgeschichte“ ist durchgängig geöffnet.

 

Regelmäßige Führungen an Korbacher Spalte und GeoFoyer Kalkturm Korbach:

Tauchen Sie ein in die Erdgeschichte – in eine Zeit vor 250 Mio. Jahren, als die Hansestadt Korbach noch am Meer lag. Lernen Sie die ältesten Vorfahren der Säugetiere und Dinosaurier kennen. Erfahren Sie, wie es die Wirbeltiere geschafft haben, den ganzen Planeten unter Wasser, an Land und in der Luft zu besiedeln. Außerdem zeigen wir Ihnen die Bedeutung des Kalksteins für die Entwicklung der Stadt Korbach.

April bis Oktober: jeden Sonntag um 11:15 Uhr
Treffpunkt: Infopavillon im Steinbruch Korbacher Spalte, Frankenberger Landstraße 22
(südlicher Ortsausgang)
Dauer: ca. 1,5 Stunden
Kosten:

3,00 € Erwachsene
1,50 € Jugendliche (6-17 Jahre)
Kinder bis 6 Jahre kostenfrei

Das Führungsticket berechtigt zum ermäßigten Eintritt in das Wolfgang-Bonhage-MUSEUM KORBACH