Direkt zu:
Titelfoto_Rathaus_Herbst
Social Media 
Sprache 

Zusatzinformationen

Was erledige ich wo?

A B CD E F G H I J K L M N O P QR S T U V W XYZ Alle

Heiraten in Korbach, Diemelsee oder Twistetal

Sie möchten heiraten? Herzlichen Glückwunsch!

Das Standesamt Korbach ist zuständig für

  • Korbach
  • Diemelsee
  • Twistetal

Bevor Sie heiraten können, müssen Sie die Eheschließung anmelden, früher wurde dies auch "Aufgebot bestellen" genannt.


Was Sie dafür tun müssen?

  • Vereinbaren Sie telefonisch mit uns einen Termin.
  • Melden Sie die Eheschließung über unseren Online-Service an und verkürzen so die Bearbeitungszeit vor Ort.


Welche Voraussetzungen müssen vorliegen?

  • Der Hauptwohnsitz oder Nebenwohnsitz einer der Verlobten ist in Korbach, Diemelsee oder Twistetal.

  • Wenn Sie beide nicht in in Korbach, Diemelsee oder Twistetal wohnen, aber trotzdem gern hier heiraten möchten, melden Sie die Eheschließung beim Standesamt Ihres Wohnsitzes an. Den Trautermin können Sie jedoch im Vorfeld bereits direkt mit uns vereinbaren.

„Korbach goldrichtig“ – das gilt auch für das Heiraten

Gerne informieren wir Sie über die Möglichkeiten, in unserem Standesamtsbezirk den Bund fürs Leben zu schließen.
Der Tag der standesamtlichen Trauung soll für Sie und Ihre Gäste ein besonderes Erlebnis sein und Ihnen in stetiger Erinnerung bleiben.

Für den schönsten Tag Ihres Lebens stellen wir Ihnen folgende Räumlichkeiten, teilweise mit historischem Ambiente, zur Verfügung:

Das Trauzimmer im Bürgerhaus

Während der Bauphase des neuen Korbacher Rathauses finden die Eheschließungen im Trauzimmer des Bürgerhauses in Korbach statt. Das Bürgerhaus befindet sich in der Kirchstraße neben der Nikolaikirche und in unmittelbarer Nähe des Obermarktes.  Das Trauzimmer im Erdgeschoss ist barrierefrei und mit viel Liebe zum Detail modern eingerichtet.

Das historische Kaminzimmer im Gildehaus Korbach:

Korbachs größtes Steinhaus dieser Art diente früher als Wohn- und Lagerhaus. Haus und Kamin an der Giebelfront wurden um 1330 erbaut. Das Gebäude diente von 1927 bis 1955 als Jugendherberge und wurde danach wiederum als Wohn- und Lagerhaus genutzt. In den Jahren 2003 bis 2005 erfolgte eine umfangreiche Sanierung. Seither wird das Haus von der Schützengilde genutzt und trägt den Namen Gildehaus.

Das Kaminzimmer im Erdgeschoss wird für repräsentative Zwecke vorgehalten und wurde Anfang 2006 als besonderes Trauzimmer gewidmet. Gegenüber einer Trauung in den Rathäusern entstehen Mehrkosten.

Das historische Trauzimmer im Kloster Flechtdorf:

Das Kloster Flechtdorf stammt zum Teil noch aus dem 12. Jahrhundert und ist seit dem Jahr 2007 im Besitz des Fördervereins Kloster Flechtdorf, der es in den letzten Jahren aufwändig saniert hat. Da diese Anlage in weiten Teilen fast original erhalten ist, kommt dem Kloster eine besondere kunsthistorische und baugeschichtliche Bedeutung zu. Seit Mitte Mai 2015 können an dieser Stelle wieder Eheschließungen vorgenommen werden. Gegenüber einer Trauung in den Rathäusern entstehen Mehrkosten. Mehr dazu unter: www.kloster-flechtdorf.de

Das Fahrgastschiff „Muffert“ auf dem Diemelsee:

Seit Juli 2015 ist es auch möglich, Eheschließungen auf dem Diemelsee vorzunehmen. Das Schifffahrtsunternehmen Stefan Koch bietet auf seinem Fahrgastschiff „Muffert“ das nötige Ambiente, um auf dem Diemelsee in den „Hafen der Ehe“ einlaufen zu können. Gegenüber einer Trauung in den Rathäusern entstehen Mehrkosten. Mehr dazu unter: www.seerundfahrten-diemelsee.de

Darüber hinaus stehen Ihnen natürlich die Trauzimmer in den Rathäusern der Gemeinde Diemelsee und der Gemeinde Twistetal zur Verfügung.




Welche Unterlagen für die Anmeldung zur Eheschließung nötig sind, wird Ihnen Ihr zuständiges Standesamt erklären. Da jeder Fall individuell beurteilt werden muss, kann an dieser Stelle leider keine pauschale Aussage getroffen werden.

Für Fragen und Wünsche stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!