Direkt zu:
Titelfoto_Rathaus_Herbst
Social Media 

Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz

Zusatzinformationen

Was erledige ich wo?

A B CD E F G H I J K L M N O P QR S T U V W XYZ Alle

Müllabfuhr

Allgemeine Informationen

Der Begriff "Abfallentsorgung" umfasst das Sammeln, Befördern, Behandeln, Verwerten und Beseitigen von Abfällen aus Privathaushalten und anderen Herkunftsbereichen.

Gemäß den Bestimmungen des Kreislaufwirtschaftsgesetzes fungieren die Landkreise sowie die Städte und Gemeinden als öffentlich-rechtliche Entsorgungsträger.

Bei der Wahrnehmung der abfallwirtschaftlichen Tätigkeiten ist grundsätzlich folgende Aufgabenteilung vorgesehen:

  • Einsammlung:

Die Städte und Gemeinden sind nach Landesrecht für die Einsammlung der Abfälle und deren Transport bis zur jeweiligen Gemeindegrenze zuständig.

  • Verwertung/Beseitigung:

Der Landkreis ist verpflichtet, die angelieferten Abfälle der Verwertung oder der Beseitigung zuzuführen.


Müllabfuhr in der Kernstadt

In der Kernstadt erfolgt die Einsammlung und der Transport der Abfälle aus privaten Haushalten und Gewerbebetrieben durch die Mitarbeiter des städtischen Bauhofes.

Die Einsammlung umfasst folgende Abfallarten:

Die Einsammlung des Verpackungsmülls, das heißt der „Gelben Säcke“, erfolgt durch das Entsorgungsunternehmen Lobbe.


Müllabfuhr in den Ortsteilen

In den Ortsteilen werden die Haushalts- und Gewerbeabfälle (Restmüll, Biomüll, Altpapier) sowie die Verpackungsabfälle („Gelbe Säcke“) durch das Entsorgungsunternehmen Lobbe eingesammelt.

Hierbei wird ein Müllfahrzeug mit der sogenannten „Seitenladertechnik“ eingesetzt. Das bedeutet, dass das Fahrzeug nur von einer Person (dem Fahrer) per Joystick bedient wird. Ein hydraulisch beweglicher Greifarm nimmt die Mülltonnen auf und entleert sie in das Fahrzeug. Nach der Leerung stellt der Greifarm die Tonnen wieder am Boden ab.

Damit dies reibungslos funktioniert, müssen die Mülltonnen parallel mit der Aufnahmeleiste auf einer Straßenseite dicht am Straßenrand stehen. Dabei sollten Tonnen mit der gleichen Größe immer paarweise dicht zusammenstehen.

Weitere Informationen zur korrekten Bereitstellung der Tonnen finden Sie hier.

Bei Fragen oder Beschwerden wenden Sie sich bitte an die Servicehotline der Firma Lobbe, Tel. 0800 7872868.


Wann werden die Mülltonnen geleert?

Die Mülltonnen sind am Tag der Abholung spätestens ab 06:00 Uhr mit geschlossenem Deckel zur Einsammlung am Straßenrand bereitzustellen.

Die Leerungstermine finden Sie in unserem Abfallkalender.

Der Kalender erscheint jährlich und wird im Dezember an alle Korbacher Haushalte verteilt. Sollten Sie bei der Verteilung keinen Abfallkalender erhalten haben, können Sie sich bei der Korbach-Information, Prof.-Bier-Straße 15, einen Kalender abholen.

Weitere Informationen zu unserem Abfallkalender finden Sie hier.


Was tun, wenn meine Mülltonne bei der Abfuhr nicht geleert worden ist?

Sollte Ihre Mülltonne bei der regulären Abfuhr nicht (komplett) geleert worden sein, könnte dies folgende Gründe haben:

1. Mülltonne war überfüllt:

Überfüllte Mülltonnen, das heißt Tonnen, bei denen der Deckel nicht komplett geschlossen war, werden grundsätzlich nicht geleert. Dies dient einerseits der Sicherheit unserer Mitarbeiter, andererseits werden hierdurch Schäden an den Mülltonnen und dem Müllfahrzeug vermieden. Bitte achten Sie darauf, dass die Deckel der Tonnen vor der Abfuhr stets geschlossen sind.

Sollten Ihnen die zur Verfügung stehenden Tonnen einmal nicht ausreichen, können in der Korbach-Information Rest- und Biomüllsäcke für jeweils 3,00 erworben werden. Die Müllsäcke werden bei der regulären Abfuhr mitgenommen.

Überschüssiges Altpapier kann entweder bei privaten Entsorgern in Korbach abgegeben oder gebündelt bis max. zur Größe von ca. 45 cm x 50 cm neben der Mülltonne zur Abholung bereitgestellt werden.

2. Mülltonne war falsch befüllt:

Eine falsche Trennung des Mülls erschwert bzw. verhindert das Recycling der wertvollen Rohstoffe. Bitte informieren Sie sich hier über die richtige Trennung Ihres Mülls und entnehmen Sie die falsch sortierten Abfälle aus der Tonne.

3. Inhalt war angefroren oder zu sehr verpresst:

Bei der Leerung konnten nicht alle Abfälle beim Kippvorgang vollständig aus der Mülltonne entleert werden, da der Inhalt am Rand der Mülltonne festgefroren oder zu sehr verpresst war.

Die Müllwerker können den festgefrorenen Müll jedoch nicht aus den Tonnen kratzen, ihn lockern oder auftauen. Deshalb sind die Grundstückseigentümer selbst verantwortlich, die Abfälle von den Innenwänden zu lösen bzw. die Abfälle aufzulockern, bevor die Mülltonne zur Leerung bereitgestellt wird.

4. Mülltonne war zu schwer (max. 80 kg):

Die Hydraulik des Müllfahrzeuges konnte die Mülltonne aufgrund Ihres Gewichts nicht entleeren. Bitte entnehmen Sie der Tonne einen Teil des Abfalls, damit Sie bei der nächsten Abfuhr wieder geleert werden kann.

Sollten Sie eine erneute Abfuhr nach Beseitigung der oben genannten Gründe wünschen, setzen Sie sich bitte mit der Abfallberatung, Tel. 05631 53-303, in Verbindung.


Was sollte ich noch wissen?

Neben dem Haus- und Gewerbemüll in der Kernstadt sammelt der Bauhof auch Sperrmüll sowie Baum- und Strauchschnitt im gesamten Stadtgebiet (inkl. Ortsteile) ein.


Rechtsgrundlagen

Verfügbare Dokumente

Abfallkalender 2022 (PDF, 184 kB)

Abfallkalender - Straßenliste (PDF, 72 kB)

Merkblatt - Sortieren ist wichtig (PDF, 68 kB)

Benutzungshinweise zum Abfallkalender (PDF, 227 kB)