Direkt zu:
Panorama Stadtansicht
Social Media 
Sprache 

Zusatzinformationen
30.11.2020

Fairer Einkaufsführer und faire Schokolade

Korbach zum fair-laufen und genießen

Ein „fairer Stadtplan“ lädt ab sofort Gäste und Einheimische in der Fairtrade-Stadt Korbach zum „fair-laufen“ ein. Gleichzeitig ist pünktlich zur Advents- und Weihnachtszeit die neue Edition der Korbacher Stadtschokolade erhältlich.

Der Agenda-Arbeitskreis „Fairer Handel“ und die Steuerungsgruppe „Fairtrade-Stadt Korbach“ zeigen mit dem neuen Einkaufsführer, wie verbreitet faires Handeln in Korbach inzwischen ist. Im Faltplan sind Einzelhändler und Gastronomiebetriebe dargestellt, die mindestens ein fair gesiegeltes Produkt im Angebot haben und die sich auf die diesbezügliche Abfrage im Sommer 2020 zurückgemeldet haben.


Die Frage, was fairer Handel ist bzw. welche Produkte als „fair“ bezeichnet werden können, wird durchaus unterschiedlich interpretiert. Besonders nachhaltig sind natürlich lokal oder regional hergestellte Produkte, am besten noch mit entsprechenden Bio-Siegeln. Beim fairen Stadtplan geht es jedoch nicht um diese Waren, sondern insbesondere um die Produkte, die in den Ländern des Südens (der sog. „Dritten Welt“) hergestellt werden. Neben Lebensmitteln gehören dazu u.a. Bekleidung und Textilprodukte, Schmuck oder auch Blumen.

Ein Paradebeispiel für solche Produkte ist Schokolade. Für die Fairtrade-Stadt Korbach gehört es inzwischen schon zur Tradition, jedes Jahr eine Edition der fairen Stadtschokolade herauszugeben. Pünktlich zum Weihnachtsgeschäft gibt es in diesem Jahr wieder die beliebte Vollmilch-Schokolade. Handgeschöpft mit biologisch und fair in Costa Rica und Peru produziertem Kakao und Rohrzucker ist sie ab sofort zum Preis von 2,99 € in der Korbach-Information, im Eine-Welt-Laden im CorVita, in der Buchhandlung CoLibri, den Fleischereien Bernhard Tent in der Briloner Landstraße und Ludwig Tent in der Fußgängerzone, im Hotel am Dalwigker Tor bei Meiers und bei REWE Fink in der Wildunger Landstraße erhältlich.