Direkt zu:
Panorama Stadtansicht
Social Media 
Sprache 

Zusatzinformationen

Alleringhausen

Alleringhausen liegt 390 m über NN und wurde 1772 erstmals urkundlich erwähnt. Um 1500 lag eine Burg nördlich des Dorfes auf dem Burgberg. Dort sind heute noch Wälle sichtbar.

Louis Peter, der 1841 in Alleringhausen geboren wurde, ging in die Kautschuk-Industrie und baute seinem Heimatort 1905 auf dem Platz seines Elternhauses eine Kirche. 1907 gründete er in Korbach die Gummiwarenfabrik "Peters-Union", die später von den Continental Werken übernommen wurde. Die Continental Werke (Continental AG und ContiTech) sind heute mit über 3.000 Mitarbeitern einer der größten Arbeitgeber im Landkreis Waldeck-Frankenberg.

Alleringhausen hat eine wechselvolle Geschichte mit vielen Erzählungen und Anekdoten, auch in "Mundart". Das Dörfchen liegt im Tal der Neerdar, still und traulich, dass man meinen könnte, aller Streit und Hader dieser Welt habe hier ein Ende. Der kleine Ort liegt in wunderschönem Land, gesäumt von hohen herrlichen Bergen. Wunderbare Wanderwege durch Wald und Flur mit herrlicher Natur und eindrucksvoller Landschaft laden zum Wandern und Erkunden ein. Natur pur und Ruhe haben hier Vorrang, so dass auch Schwarzstörche und Fasanen heimisch sind. Mehrere Angelmöglichkeiten und verschiedene Spielplätze gibt es in der Nähe. Ein altes Mühlenrad dreht sich und gepflegte Anlagen um die Kirche und den Mühlenradplatz laden zum Verweilen ein.

Für Veranstaltungen jeglicher Art gibt es ein Dorfgemeinschaftshaus.

Die Dorfbewohner hängen sehr an ihrem kleinen Örtchen.