Direkt zu:
Panorama Stadtansicht
Social Media 
Sprache 

Zusatzinformationen

Sondermüll

Zum Sondermüll gehören

Abbeizer, Aceton, Ammoniak, Desinfektionsmittel, Entkalker, Farben, Fleckenentferner, Fotochemikalien, Holzschutzmittel, Kondensatoren, Kühl- und Frostschutz, Lacke, Laugen, Leuchtstoffröhren, Lösungsmittel, Nagellackentferner, Pflanzenbehandlungsmittel, Pinselreiniger, Spritzmittel, Reinigungsmittel, Rostschutzmittel, Säuren (Schwefel-, Salz-, Salpetersäure u. a.), Schädlingsbekämpfungsmittel, Schmiermittel, Spraydosen mit Inhalt, Terpentin, Thermometer, WC/Sanitärreiniger.

Sondermüll entsorgen Sie über das Sondermüllmobil. Die aktuellen Termine finden Sie im aktuellen Abfallkalender:

Abfallkalender 2016 komplett (PDF, 183 KB)

Abfallkalender 2017 kompakt (PDF, 186 KB)

Abfallkalender 2017 komplett (PDF, 140 KB)

Abfuhrliste Straßen 2017 (PDF, 40 KB)

Benutzungshinweise zum Abfallkalender (PDF, 27 KB)

Die Abgabemenge ist auf 100 kg pro Haushalt beschränkt, die Behälter dürfen nicht schwerer als 20 kg sein.

Bei Laborchemikalien, Konzentraten, Säuren, Laugen sowie PCB-haltigen Kondensatoren werden maximal 10 kg (10 Liter) pro Haushalt angenommen, bei Cyaniden und quecksilberhaltigen Abfällen nur 1 kg (1 Liter).

Flüssige Sonderabfälle sollten nicht miteinander vermischt und möglichst im Originalbehälter abgegeben werden.

Die Abgabe von Sondermüll ist für Privathaushalte kostenlos. Bei Gewerbebetrieben sowie Verwaltungen wird eine Gebühr von 8,00 € pro Kilo erhoben.

Weitere Auskünfte erteilt die Abfallberatung des Landkreises.